Inhalt

Urteil
Eingliederungshilfe nach BSHG Paragraph 40 - Lageraufenthalt im Ausland als Eingliederungsmaßnahme

Gericht:

OVG Münster 8. Senat


Aktenzeichen:

VIII A 2099/76


Urteil vom:

19.06.1979


Grundlage:

  • BSHG § 39 |
  • BSHG§47V § 6 |
  • BSHG § 100 Abs 1 Nr 1 |
  • BSHG § 40 Abs 1 Nr 8 |
  • BSHG§47V § 22 |
  • BSHG§47V § 7

Sonstiger Orientierungssatz:

1. Der Aufenthalt in einem Lager, in dem behinderte Kinder zu großer Selbständigkeit erzogen werden und sich daran gewöhnen sollen, losgelöst vom Familienverband mit ungewohnten Situationen fertig zu werden, ist eine Maßnahme nach BSGH § 40 Abs 1 Nr 8.

Werden die Behinderten in dem Lager durch künftige Pädagogen, Sozialarbeiter, Ärzte und Psychologen betreut, handelt es sich um eine vergleichbare Einrichtung im Sinne des BSHG § 100 Abs 1 Nr 1.

Eingliederungsmaßnahmen können auch im Ausland durchgeführt werden. Dies ist geboten, wenn gleichartige Eingliederungsmaßnahmen in der Bundesrepublik Deutschland nicht gewährt werden können.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE302808139


Informationsstand: 01.01.1990