Inhalt

Urteil
Bemessungsentgelt für Unterhaltsgeld

Gericht:

BSG 9b. Senat


Aktenzeichen:

9b/7 RAr 120/88


Urteil vom:

28.06.1990


Grundlage:

  • AFG § 46 ABS 1 |
  • AFG § 104 |
  • AFG § 112 ABS 2 S 1 |
  • AFG § 44 ABS 2 S 1 |
  • AFG § 112 ABS 3 S 1

Leitsatz:

1. Das Bemessungsentgelt für Unterhaltsgeld richtet sich grundsätzlich nach dem letzten abgerechneten Entgelt vor Maßnahmebeginn, auch wenn es für die Wiederbewilligung von Arbeitslosengeld - bei sogenannter Zwischenbeschäftigung - nicht maßgeblich wäre.

Rechtszug:

vorgehend SG Berlin 1986-09-10 S 60 Ar 266/86
vorgehend LSG Berlin 1988-08-26 L 4 Ar 114/86

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE038443406


Informationsstand: 01.01.1990