Inhalt

Urteil
Berechnung des Unterhaltsgeldes - zum Begriff erzielt iS von Paragraph 112 Abs 1 AFG DDR

Gericht:

KreisG Rostock-Stadt 1. Kammer für Sozialrecht


Aktenzeichen:

S 1 Ar 9/91


Urteil vom:

10.02.1992


Grundlage:

  • AFG § 44 ABS 2 S 1 |
  • AFG § 112 ABS 1 S 1 |
  • AFG DDR § 112 Abs 1 S 1 |
  • AFG DDR § 44 Abs 2 S 1

Leitsatz:

1. Der Begriff "erzielt" in § 112 Abs 1 S 1 AFG DDR entspricht dem gleichen Begriff in § 112 Abs 1 S 1 AFG. Tarifliche Lohnerhöhungen, die zwar den maßgeblichen Bemessungszeitraum betreffen, an den Arbeitslosen aber nicht ausgezahlt worden sind, sind nicht im Bemessungszeitraum "erzielt" worden. Selbst wenn das ausgezahlte Arbeitsentgelt tarifwidrig berechnet worden sein sollte, ist es der Leistungsberechnung zugrunde zu legen.

Fundstelle:

Bibliothek BSG

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE042453406


Informationsstand: 02.10.1992