Inhalt

Urteil
Zur Frage, ob Sonderzahlungen wie Urlaubsgeld etc. bei der Berechnung des Übergangsgeldes zu berücksichtigen sind

Gericht:

BSG 11. Senat


Aktenzeichen:

11 RA 60/79


Urteil vom:

20.03.1980


Grundlage:

  • RVO § 1241 Abs 1 Fassung 1974-12-21 |
  • RVO § 182 Abs 4 Fassung 1974-08-07 |
  • RVO § 182 Abs 5 Fassung 1974-08-07 |
  • AVG § 18 Abs 1 Fassung 1974-12-21 |
  • SGB 4 § 14 Fassung 1976-12-23

Leitsatz:

1. Bei der Berechnung des Übergangsgeldes nach AVG § 18 Abs 1 (= RVO § 1241 Abs 1) sind Sonderzahlungen wie 13. Monatsgehalt und Urlaubsgeld, auch soweit auf diese Leistungen ein Rechtsanspruch und im Falle vorzeitigen Ausscheidens ein Anspruch auf anteilige Auszahlung bestand, jedenfalls dann nicht zu berücksichtigen, wenn sie im Bemessungszeitraum nicht ausgezahlt wurden.

Diese Entscheidung wird zitiert von:

BSG 1981-06-30 5b/5 RJ 156/80 Fortführung
BSG 1981-06-30 5b/5 RJ 156/80 Anschluß
BSG 1982-05-19 11 RA 47/81 Festhaltung
SdL 1982, 598-599, Volbers

Rechtszug:

vorgehend SG Stade 1978-08-29 S 4 An 79/78
vorgehend LSG Celle 1979-03-23 L 1 An 167/78

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE015360515


Informationsstand: 01.01.1990