Inhalt

Urteil
Die Fortbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt kann für einen arbeitslosen Antragsteller eine notwendige Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme zur beruflichen Wiedereingliederung darstellen

Gericht:

LSG Bremen 5. Senat


Aktenzeichen:

L 5 Ar 37/85


Urteil vom:

14.05.1987


Grundlage:

  • AFG § 44 ABS 2 S 2 NR 1 |
  • AFuU § 10 Abs 1 S 1 Nr 1 |
  • AFuU § 10 Abs 1 S 2

Leitsatz:

1. Ist nach § 44 Abs 2 S 2 Nr 1 AFG zu prüfen, ob der Antragsteller in absehbarer und angemessener Zeit hätte vermittelt werden können, bleibt die Zeit, in der aufgrund der Antragstellung nur noch eine Vermittlung in befristete Arbeitsverhältnisse in Betracht gekommen wäre, unberücksichtigt.

2. Die Fortbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt kann für einen arbeitslosen Antragsteller eine notwendige Teilnahme an einer Bildungsmaßnahme zur beruflichen Wiedereingliederung darstellen. Aufgrund sozialwissenschaftlicher Untersuchungsergebnisse ist davon auszugehen, daß insbesondere für Absolventen dieser Maßnahme mit guten Notendurchschnitten die Eingliederungschancen auf dem Arbeitsmarkt erheblich verbessert werden.

Rechtszug:

vorgehend SG Bremen 1985-03-07 S 13 Ar 621/83

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE034993406


Informationsstand: 01.01.1990