Inhalt

Urteil
Frage der Verordnungsfähigkeit von Hippotherapie

Gericht:

BSG


Aktenzeichen:

11 RK 10/79


Urteil vom:

22.09.1981


Leit- und Orientierungssätze:

Die Krankenpflege in der gesetzlichen Krankenversicherung ist nicht von vorneherein auf Leistungen beschränkt, deren Wissenschaftlichkeit voll abgesichert, Wirksamkeit allgemein festgestellt und Heilerfolg allgemein geklärt ist...
Ist der Anspruch auf Hippotherapie für eine vergangene Zeit zu beurteilen, ist es geboten nur auf den Versicherten abzustellen und entsprechend dem Gesetz konkret zu fragen, ob die vorgenommene Behandlung bei ihm ausreichend und zweckmäßig war und das Maß des Notwendigen nicht überstieg...sowie ferner, ob diese Behandlung zur Heilung oder Linderung nach den Regeln der ärztlichen Kunst erfolgte und zur Erzielung des Erfolges nicht unwirtschaftlich war.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

Verband Therapeutisches Reiten, DKThR Sonderheft 1996

Referenznummer:

R/R0386


Informationsstand: 03.04.1997