Inhalt

Urteil
Nachrang der Berufsausbildungsbeihilfe, AFG, gegenüber der Erziehungsbeihilfe, BVG - Tatbestandswirkung der Überleitungsanzeige

Gericht:

OVG Hamburg 1. Senat


Aktenzeichen:

Bf I 32/79


Urteil vom:

12.09.1980


Grundlage:

  • AFG § 40 ABS 1 |
  • AFG § 37 |
  • BVG § 27 Abs 3 |
  • AFG § 38 ABS 2

Sonstiger Orientierungssatz:

(Nachrang der Berufsausbildungsbeihilfe (AFG) gegenüber der Erziehungsbeihilfe (BVG) - Tatbestandswirkung der Überleitungsanzeige)

1. Leistungen der Berufsausbildungsbeihilfe nach AFG § 40 Abs 1 sind nachrangig gegenüber Leistungen der Erziehungshilfe nach BVG § 27.
In dem Prozeß aus übergeleitetem Recht gegen den Schuldner des übergeleiteten Anspruchs kann die Rechtmäßigkeit der Überleitungsanzeige nicht geprüft werden (Tatbestandswirkung des Verwaltungsakts).

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE301248239


Informationsstand: 01.01.1990