Inhalt

Urteil
Bedarf für den Lebensunterhalt eines Auszubildenden

Gericht:

LSG Essen 12. Senat


Aktenzeichen:

L 12 Ar 271/76


Urteil vom:

25.04.1979


Grundlage:

  • AFG § 40 Abs 1 Fassung 1969-06-25 |
  • AFG § 40 Abs 1 Fassung 1975-12-18 |
  • JWG § 6 Abs 3 Fassung 1970-08-06 |
  • AusbFöAnO § 11 Abs 1 Fassung 1974-12-11 |
  • AusbFöAnO § 11 Abs 2 Fassung 1974-12-11 |
  • AusbFöAnO § 11 Abs 4 Fassung 1974-12-11 |
  • AusbFöAnO § 11 Abs 5 Fassung 1974-12-11 |
  • AusbFöAnO § 11 Abs 6 Fassung 1974-12-11 |
  • AusbFöAnO § 15 Fassung 1974-12-11 |
  • AusbFöAnO § 18 Abs 1 Fassung 1974-12-11 |
  • AusbFöAnO § 18 Abs 2 S 1 Fassung 1974-12-11 |
  • JWG § 6 Abs 2 Fassung 1970-08-06 |
  • JWG § 6 Abs 4 Fassung 1975-12-18

Leitsatz:

1. Der Bedarf für den Lebensunterhalt eines beim Auszubildenden mit voller Verpflegung untergebrachten Auszubildenden wird der Höhe nach durch den Bedarf eines außerhalb des Haushaltes seiner Eltern oder eines Elternteils anderweitig untergebrachten Auszubildenden begrenzt.

2. Bei einem aus erzieherischen Gründen mit voller Verpflegung beim Ausbildenden untergebrachten Auszubildenden ist das Pflegegeld als Einkommen anzurechnen.

Rechtszug:

vorgehend SG Dortmund 1976-11-08 S 26 Ar 186/76

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE010430006


Informationsstand: 01.01.1990