Inhalt

Urteil
Eingliederungshilfe und Heimwechsel- zur vorläufigen Kostentragungspflicht

Gericht:

VGH München


Aktenzeichen:

12 B 91.542


Urteil vom:

24.10.1991


Grundlage:

  • JWGAG BY Art 26a S 1

Leitsatz:

1. Erhält ein Jugendlicher wegen Körperbehinderung Eingliederungshilfe in einem Heim und muß das Heim aus erzieherischen Gründen gewechselt werden, so hat bei Streit darüber, ob im neuen Heim Eingliederungshilfe oder Freiwillige Erziehungshilfe zu gewähren ist, der Träger des Jugendamtes am Sitz des alten Heimes die Unterbringungskosten im neuen Heim nach Art 26a JAG vorläufig zu tragen.

Fundstelle:

FEVS 42, 401-405 (LT)

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE010389200


Informationsstand: 01.03.1993