Inhalt

Urteil
Kein Einsichtsrecht des Vertrauensmannes in Bewerbungsunterlagen von nichtbehinderten Bewerbern

Gericht:

ArbG


Aktenzeichen:

6 Ca 1128/87


Urteil vom:

04.02.1988


Grundlage:

Leitsatz:

1. Die Schwerbehindertenvertretung hat keinen Anspruch darauf, neben den Bewerbungsunterlagen von behinderten Bewerbern vom Arbeitgeber auch die Bewerbungsunterlagen nichtbehinderter Bewerber zur Einsichtnahme zur Verfügung gestellt zu bekommen. Sie ist insoweit auf die Beteiligungsrechte aus § 25 Abs 2 SchwbG beschränkt.

2. Streitfragen hierüber sind im arbeitsgerichtlichen Urteilsverfahren, nicht im Beschlußverfahren zu entscheiden.

Referenznummer:

KARE357940133


Informationsstand: 01.01.1990