Inhalt

Urteil
Entlassung eines nicht anerkannt schwerbehinderten Beamten

Gericht:

OVG Münster 6. Senat


Aktenzeichen:

VI A 196/77


Urteil vom:

10.11.1978


Grundlage:

Sonstiger Orientierungssatz:

Das Fehlen der Anhörung des Vertrauensmannes und der Hauptfürsorgestelle führt bei der Entlassung eines nicht offenkundig schwerbehinderten Beamten nicht zur Fehlerhaftigkeit des Entlassungsbescheides, wenn der Beamte im Zeitpunkt dieses Bescheides und auch noch des Widerspruchsbescheides weder als Schwerbehinderter anerkannt ist noch die nach SchwbG § 3 erforderliche Feststellung beantragt hat.

Rechtsweg:

VG Köln, Urteil vom 27.10.1976 - 3 K 146/76
BVerwG, Urteil vom 17.09.1981 - 2 C 4/79

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE001058111


Informationsstand: 01.01.1990