Inhalt

Urteil
Nachteilsausgleich aG - mongoloider Jugendlicher - Gleichstellung mit dem in StVOVwV § 46 Nr 11 aufgeführten Personenkreis

Gericht:

SG Würzburg 2. Kammer


Aktenzeichen:

S 2 Vs 111/96


Urteil vom:

25.02.1997


Grundlage:

Orientierungssatz:

1. Ein gehfähiger mongoloider Jugendlicher ist auch bei fehlender Eigen- und Fremdsteuerbarkeit und Neigung zu unkontrollierbaren Verhaltensweisen nicht dem in Nr 11 der Verwaltungsvorschrift zu § 46 StVO aufgeführten Personenkreis gleichzustellen (vgl BSG vom 6. 11.1985 - 9a RVs 7/83 = SozR 3870 § 3 Nr 18 und BSG vom 13.12.1994 - 9 RVs 3/94 = SozR 3-3870 § 4 Nr 11).

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE024010319


Informationsstand: 06.08.1997