Inhalt

Urteil
Wahlberechtigung der Bezirksvertrauensmänner bei den Bezirksregierungen im Land Nordrhein-Westfalen

Gericht:

BVerwG 6. Senat


Aktenzeichen:

6 P 10/85


Urteil vom:

02.06.1987


Grundlage:

  • SchwbG § 21 Abs 5 S 2 Fassung 1979-10-08 |
  • PersVG NW § 22 Abs 1 |
  • SchwbG § 21 Abs 6 Fassung 1979-10-08 |
  • SchwbG § 24 Abs 2 S 2 Fassung 1979-10-08 |
  • SchwbG § 24 Abs 6 S 2 Fassung 1986-07-24 |
  • SchwbG § 27 Abs 2 S 2 Fassung 1986-07-24

Leitsatz:

1. Die Bezirksvertrauensmänner der Schwerbehinderten bei den Bezirksregierungen im Lande Nordrhein-Westfalen sind allein zur Wahl des Hauptvertrauensmannes beim Innenminister, nicht aber zur Wahl der Hauptvertrauensmänner bei den anderen obersten Landesbehörden wahlberechtigt.

Rechtsweg:

VG Düsseldorf, Urteil vom 28.07.1983 - PVL 4/83
OVG Münster, Urteil vom 05.02.1985 - CL 41/83

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

WBRE103848704


Informationsstand: 01.01.1990