Inhalt

Urteil
Sozialrechtlicher Herstellungsanspruch in der Arbeitslosenversicherung - Leistungsvoraussetzung nach Paragraph 46 Abs 2 AFG

Gericht:

LSG Berlin 4. Senat


Aktenzeichen:

L 4 Ar 48/87


Urteil vom:

12.08.1988


Grundlage:

  • AFG § 100 ABS 1 |
  • AFG § 103 ABS 1 |
  • AFG § 105 S 1 |
  • AFG § 46 Abs 2 S 1 Fassung 1985-12-20

Orientierungssatz:

Sozialrechtlicher Herstellungsanspruch in der Arbeitslosenversicherung - Leistungsvoraussetzung nach § 46 Abs 2 AFG:
1. Der sozialrechtliche Herstellungsanspruch steht nicht zur Verfügung, um eine für einen bestimmten Zeitpunkt tatsächlich erforderliche, aber fehlende Arbeitslosmeldung zu ersetzen (vgl BSG vom 19.3.1986 - 7 RAr 48/84 = BSGE 60, 43 = SozR 4100 § 105 Nr 2).
2. Das fehlende Anspruchsmerkmal der Verfügbarkeit läßt sich nicht nachträglich durch eine Amtshandlung der Bundesanstalt für Arbeit herstellen (vgl BSG vom 15.5.1985 - 7 RAr 103/83 = SozR 4100 § 103 Nr 36).
3. Zur Auslegung von § 46 Abs 2 AFG idF vom 20.12.1985. Rechtszug:
vorgehend SG Berlin 1987-05-04 S 58 Ar 1847/86
nachgehend BSG 1990-06-28 9b/11 RAr 115/88

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE032303406


Informationsstand: 01.01.1990