Inhalt
Icon Literatur
Icon Sammelwerksbeitrag

Dokumentart(en): Sammelwerksbeitrag Forschungsergebnis Online-Publikation
Einstellung zur Rückkehr ins Erwerbsleben bei Versicherten mit zeitlich befristeter Erwerbsminderungsrente

Poster auf dem 28. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 15. bis 17. April 2019 in Berlin

Bibliographische Angaben

Obertitel:

Rehabilitation - Shaping healthcare for the future

Autor/in:

Briest, Juliane

Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)

Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2019, Seite 205-207

Jahr:

2019

Der Text ist von:
Briest, Juliane

Den Text gibt es seit:
2019

Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2019) (PDF | 3,4 MB)

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Aus bisherigen Publikationen ist bekannt, dass etwa ein Drittel der Versicherten mit einer zeitlich befristeten Erwerbsminderungsrente (EM-Rente) angibt, wieder ins Berufsleben zurückkehren zu wollen (RTW) (Kobelt et al., 2009; Zschucke et al., 2016).

In vorangegangenen Analysen zu den Ergebnissen der REBER-Studie konnte bereits gezeigt werden, die subjektive Arbeitsfähigkeit und Möglichkeit der Umsetzung eines RTW jedoch deutlich pessimistischer bewerten (Briest, 2018). Ziel der folgenden Analysen war die Prüfung möglicher systematischer Einflussfaktoren für diese Bewertungen.

Die Ergebnisse zeigen, dass eine positive Beurteilung eines RTWs hinsichtlich Wunsch, Können und Möglichkeit von ähnlichen Faktoren beeinflusst wird. So beurteilten vor allem Versicherte mit einer befristeten EM-Rente einen RTW bzw. weiteren Verbleib vergleichsweise günstig. Doch während für den RTW-Wunsch auch die vorangegangene Erwerbsbiografie sowie eine erhöhte Wahrnehmung negativer Folgen der EM-Rente eine Rolle spielen, wird die positive Beurteilung von Fähigkeit und Möglichkeit stärker durch die wahrgenommene Gesundheit beeinflusst.

Eine begriffliche Trennung des oftmals übergreifend genutzten Wunsch-Begriffs und individuelle Betrachtung der Dimensionen erscheint daher, auch in der Kommunikation mit Betroffenen, sinnhaft.

Wo bekommen Sie den Text?

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung
http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung
http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/NV129744

Informationsstand: 08.07.2019