Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag Forschungsergebnis
Entwicklung und Evaluation eines Behandlungskonzeptes Medizinische Rehabilitation von BezieherInnen von Arbeitslosengeld II - ALG II

Vortrag auf dem Siebzehnten Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 3. bis 5. März 2008 in Bremen

Der Text ist von:
Wolf, Hans-Dieter; Meng, Karin; Holderied, Anton [u. a.]

Der Text steht in der Zeitschrift:
Deutsche RentenversicherungSeite 557-558

Den Text gibt es seit:
2008

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

In den letzten Jahren wurde in der medizinischen Rehabilitation eine Vielzahl von Konzepten zur beruflichen Orientierung entwickelt.

Allerdings existieren für die Gruppe der Langzeitarbeitslosen keine differenzierten und erprobten Konzepte zur rehabilitativen Behandlung. Ziel des Projektes ist die Ausarbeitung und Evaluation eines Behandlungskonzeptes für rehabilitationsbedürftige ALG II-Empfänger.

Zielgruppe sind Rehabilitanden mit ALG II-Bezug, die eine somatische, stationäre medizinische Rehabilitation absolvieren und nicht älter als 57 Jahre sind. Die Rehabilitationsdauer beträgt vier Wochen.

Das Behandlungskonzept umfasst die Behandlungsschwerpunkte verhaltensmedizinische Behandlung, medizinisch-beruflich orientierte Maßnahmen und aktive Unterstützung bei der beruflichen Wiedereingliederung.

In der Entwicklungsphase des Behandlungskonzeptes wurde eine Befragung durchgeführt. Das Interesse an berufsbezogenen Maßnahmen war groß und gerade Informationen zu den Zusammenhängen zwischen Arbeit beziehungsweise Arbeitslosigkeit und Gesundheit sowie zu beruflichen Perspektiven wurden von den Teilnehmern als besonders interessant bewertet.

Die bisher vorliegenden Daten würden für eine gute Akzeptanz sprechen, so die Autoren. Eine summative Evaluation werden 2008 bis 2009 statt finden. Die Erfahrungen sollen am Ende des Projekts in einem Behandlungsmanual aufbereitet werden, so dass eine Übertragbarkeit auf andere Einrichtungen ermöglicht werden könne.

Wo bekommen Sie den Text?

Deutsche Rentenversicherung
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Ueber-uns-...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Referenznummer:

R/NV345568

Informationsstand: 02.09.2008