Inhalt

Urteil
BVG § 20 S 1 - Anwendungsbereich

Gericht:

BSG 9. Senat


Aktenzeichen:

9 RV 60/77


Urteil vom:

25.10.1978


Grundlage:

  • RVO § 183 Abs 6 Fassung 1974-08-07 |
  • BVG § 16 Abs 2 Fassung 1974-08-07 |
  • BVG § 18c Abs 2 S 1 Fassung 1974-08-07 |
  • BVG § 19 Abs 2 Fassung 1966-12-28 |
  • BVG § 20 S 1 Fassung 1975-06-09 |
  • RVO § 184a S 1 Halbs 2 Fassung 1974-08-07

Leitsatz:

1. Der Anspruch auf Übergangsgeld nach BVG § 16 entsteht für den Betreuten wegen Teilnahme an einer Badekur - BVG § 16 Abs 2, § 18c - auch dann, wenn er schon vor Antritt und auch während der Badekur wegen Nichtschädigungsfolgen arbeitsunfähig ist.
2. Der Übergangsgeldanspruch wegen Teilnahme an einer Badekur, die von der Versorgungsverwaltung durchgeführt wird, ist der KK nach BVG § 20 zu ersetzen, soweit sie den Anspruch erfüllt hat.

Orientierungssatz:

BVG § 20 S 1 - Anwendungsbereich:
1. BVG § 20 S 1 regelt die kostenmäßige Abwicklung in den Fällen, in denen die KK ausschließlich im Auftragsbereich des BVG § 18c Abs 2 für die Versorgungsverwaltung tätig geworden sind, sie also allein die ihnen durch das BVG übertragenen Aufgaben erfüllt haben (vgl BSG vom 1963-12-10 9 RV 818/63 = SozR Nr 3 zu § 20 BVG und BSG vom 1963-12-10 9 RV 502/62 = BSGE 20, 118, 119. Hier kommen insbesondere Leistungen für nichtversicherte Beschädigte oder für Beschädigte, die zwar krankenversichert sind, für die aber die KK nach Gesetz oder Satzung die Heilbehandlung nicht zu übernehmen oder fortzuführen braucht, in Betracht, bei denen die Leistungen also über die gesetz- oder satzungsmäßige Leistungspflicht der KK hinausgehen. In derartigen Fällen werden von den KK Leistungen "nur nach den Vorschriften des BVG" gewährt, ihr Tätigwerden nach anderen gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere nach der RVO, kommt nicht in Betracht.

Fundstelle:

SozR - 3100 § 20 Nr 1 (LT1-2)
RegNr 7520
SozSich 1979, 91 (L1-2)
BKK 1979, 100 (L1-2)
USK 78145 (LT1-2)
ZfS 1979, 181-183 (LT1-2)
KVRS 7500/56 (LT1-2)
EzS 90/74

Diese Entscheidung wird zitiert von:

BSG 1981-03-05 9 RV 28/80 Anschluß
BSG 1981-03-05 9 RV 42/80 Anschluß
BSG 1980-07-09 9 RV 72/78 Vergleiche
ErsK 1981, 216, BMA

Rechtszug:

vorgehend SG Speyer 1976-09-06 S 4 V 308/75
vorgehend LSG Mainz 1977-06-21 L 4 V 135/76

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE010370019


Informationsstand: 01.03.1993