Inhalt

Urteil
Kündigung eines Schwerbehinderten - Sozialauswahl bei der betriebsbedingten Kündigung

Gericht:

OVG Magdeburg 3. Senat


Aktenzeichen:

3 L 40/05


Urteil vom:

14.04.2005


Leitsatz:

Die Sozialauswahl bei der betriebsbedingten Kündigung eines Schwerbehinderten ist grundsätzlich im arbeitsgerichtlichen Verfahren zu überprüfen. Die Einbeziehung in die verwaltungsgerichtliche Überprüfung der Entscheidung des Integrationsamtes im Verfahren gem §§ 85ff SGB 9 kommt nur ausnahmsweise in Betracht, wenn die Sozialauswahl offensichtlich fehlerhaft ist.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE114590500


Informationsstand: 09.09.2005