Inhalt

Urteil
Schweiz - Schmerzstörung als Kriterium zur Leistungspflicht der Invalidenversicherung

Gericht:

Eidgenössisches Versicherungsgericht Luzern


Aktenzeichen:

I 770/03


Urteil vom:

16.12.2004


Leitsatz:

Die Prüfung der invalidisierenden Wirkung von Schmerzstörungen setzt eine gesamthafte Prüfung der Sachlage nach den in BGE 130 V 352 formulierten Kriterien voraus; mit zu berücksichtigen sind dabei auch Aspekte, welche gegen eine Leistungspflicht der Invalidenversicherung sprechen.

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE079001115


Informationsstand: 09.09.2005