Inhalt

Urteil
Tuberkulose-Heilmaßnahmen für rentenversicherte Ehefrauen von Beamten

Gericht:

BSG 11. Senat


Aktenzeichen:

11 RA 337/63


Urteil vom:

15.02.1966


Grundlage:

  • GG Art 3 Abs 1 Fassung 1949-05-23 |
  • AVG § 21a Abs 1 Fassung 1959-07-23 |
  • RVO § 1244a Abs 1 Fassung 1959-07-23 |
  • RVO § 1244a Abs 3 Fassung 1959-07-23 |
  • RVO § 1244a Abs 5 Fassung 1959-07-23 |
  • GG Art 6 Abs 1 Fassung 1949-05-23 |
  • RVO § 1244a Abs 6 Fassung 1959-07-23 |
  • AVG § 21a Abs 2 Fassung 1959-07-23 |
  • RVO § 1244a Abs 2 Fassung 1959-07-23 |
  • AVG § 21a Abs 7 S 2 Fassung 1959-07-23 |
  • BSHG § 127 |
  • RVO § 1244a Abs 7 S 2 Fassung 1959-07-23 |
  • AVG § 21a Abs 3 Fassung 1959-07-23 |
  • AVG § 21a Abs 4 Fassung 1959-07-23 |
  • AVG § 21a Abs 5 Fassung 1959-07-23 |
  • AVG § 21a Abs 6 Fassung 1959-07-23 |
  • RVO § 1244a Abs 4 Fassung 1959-07-23

Leitsatz:

1. Der Anspruch auf Tuberkulosehilfe gegen den Träger der Rentenversicherung (AVG § 21a Abs 1 - 6) ist nach AVG § 21a Abs 7 S 2 auch für den Ehegatten eines versicherungsfreien Beamten ausgeschlossen, der selbst Versicherter iS des AVG § 21a Abs 2 ist, aber bei der Feststellung der Behandlungsbedürftigkeit in keiner versicherungspflichtigen Beschäftigung gestanden hat.

Sonstiger Orientierungssatz:

Tuberkulose-Heilmaßnahmen für rentenversicherte Ehefrauen von Beamten:

1. Durch den Ausschluß der Leistungspflicht des Rentenversicherungsträgers wird das GG nicht verletzt, weil die Tuberkulose-Hilfe für den ausgeschlossenen Personenkreis dem öffentlichen Dienstherrn zugewiesen ist (BSHG § 127); ein Verstoß gegen das GG liegt auch dann nicht vor, wenn die Tuberkulose-Hilfe des öffentlichen Dienstes wegen einer Kostenbeteiligung für den Betroffenen im Einzelfall ungünstiger ist, als wenn der Rentenversicherungsträger mit Leistungen eintreten würde.

Diese Entscheidung wird zitiert von:

BSG 1977-10-27 1 RA 37/76 Bestätigung
BSG 1966-10-28 4 RJ 395/63 Anschluß

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE050340118


Informationsstand: 01.01.1990