Inhalt

Urteil
Maßgebendes Recht für Anschluß - Übergangsgeld

Gericht:

BSG 5b. Senat


Aktenzeichen:

5b RJ 58/84


Urteil vom:

14.03.1985


Grundlage:

  • AFKG Art 4 § 2 S 1 Fassung 1981-12-22 |
  • RVO § 1241e Abs 3 S 1 Fassung 1981-12-22

Leitsatz:

1. Die Weitergewährung von Übergangsgeld während der Arbeitslosigkeit im Anschluß an eine Umschulung (§ 1241e Abs 3 S 1 RVO) ist keine eigene Maßnahme iS der Übergangsregelung in Art 4 § 2 S 1 AFKG. Orientierungssatz:

Maßgebendes Recht für Anschluß - Übergangsgeld:*
1. Inhalt und Wirkung sozialrechtlicher Ansprüche (hier Höhe des Übergangsgeldes) sind grundsätzlich entsprechend dem Recht zu beurteilen, das zur Zeit des anspruchsbegründenden Ereignisses oder Umstandes gegolten hat, sofern nicht das neue Recht ausdrücklich oder sinngemäß etwas anderes bestimmt (vgl BSG 12.4.1984 1 RJ 92/83 = SozR 4150 Art 4 § 2 Nr 1).

Diese Entscheidung wird zitiert von:

BSG 1985-03-14 5b RJ 18/83 Parallelentscheidung

Rechtszug:

vorgehend SG Lübeck 1984-06-01 S 3 J 521/83

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

KSRE025990118


Informationsstand: 01.01.1990