Inhalt

Urteil
Nichtberücksichtigung der Fliegerzulage bei Ausgleichsbezügen

Gericht:

OVG Nordrhein-Westfalen


Aktenzeichen:

1 B 1134/88


Urteil vom:

21.11.1988


Grundlage:

  • VwGO § 123 |
  • VwGO § 80 Abs 5 |
  • SVG § 46 |
  • SVG § 3 |
  • BBesG § 1 |
  • BBesO A/B Nr 6 Abs 1 |
  • SVG § 87 |
  • SVG § 89a

Leitsatz:

1. Zur Frage, wie vorläufiger Rechtsschutz gegen die Kürzung von Ausgleichsbezügen nach § 11a des Soldatenversorgungsgesetzes (SVG) zu gewähren ist.

2. Zur Frage, ob die Stellenzulage gemäß Nr 6 Abs 1 der Vorbemerkungen zu den Besoldungsgruppen A und B ( Anlage I zum Bundesbesoldungsgesetz) - sog Fliegerzulage - bei der Berechnung der Höhe der Ausgleichsbezüge zu berücksichtigen ist.

Rechtszug:

vorgehend VG Gelsenkirchen XX - 12 L 283/88 -

Hinweis:

Einen Fachbeitrag zum Einstweiligen Rechtsschutz finden Sie im Diskussionsforum Rehabilitations- und Teilhaberecht der Deutschen Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) unter:
http://www.reha-recht.de/fileadmin/download/foren/a/2013/A4-...

Rechtsweg:

Es liegen keine Informationen zum Rechtsweg vor.

Quelle:

JURIS-GmbH

Referenznummer:

MWRE108958922


Informationsstand: 01.01.1990