Inhalt

News 10

07.07.2020 | Akademiker und Akademikerinnen mit Behinderungen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt

Zweite Gruppe des inklusiven Mentoring-Programms startet

Ein Bildschirm mit Bildern der Teilnehmern und Teilnehmerinnen des Online-Auftaktworkshops

Sie haben den Hochschulabschluss, sind qualifiziert, intelligent, kommunikationsstark – und haben es dennoch oft schwer, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen: Akademiker und Akademikerinnen mit Behinderungen. Deshalb führt der Hildegardis-Verein im Rahmen des Projekts „iXNet – inklusives Expert*innen Netzwerk“ ein Mentoring-Programm für diese Frauen und Männer durch.

Am Wochenende startete die zweite Gruppe mit 24 Mentees und ihren Mentoren und Mentorinnen mit einem Online-Auftaktseminar. Eine Woche zuvor tagte die erste Gruppe bei ihrem Halbzeitseminar.

„Wir möchten unsere Mentees aus allen Fachrichtungen dabei unterstützen, eine Beschäftigung zu finden, die ihren Qualifikationen entspricht. Und wir möchten Arbeitgebern und Arbeitgeberinnen zeigen: Akademiker und Akademikerinnen mit Beeinträchtigungen sind ein Gewinn,“ sagte die stellvertretende Vorsitzende des Hildegardis-Vereins, Dr. Hannah Schepers.

Mehr Informationen finden Sie hier: www.hildegardis-verein.de

02.07.2020 | Auswirkungen der Coronakrise

BA veröffentlicht Zahlen zu Schwerbehinderten

Logo Bundesagentur für Arbeit

Die Zahl der bei der Bundesagentur für Arbeit (BA) arbeitslos gemeldeten schwerbehinderten Menschen ist von 157.523 im März auf 173.707 im Juni 2020 angewachsen. Das waren 19.831 mehr als im Vorjahresmonat (Juni 2019) und 6,1 Prozent aller in Deutschland arbeitslos gemeldeten Menschen.

Mehr Informationen bei REHADAT-Statistik: www.rehadat-statistik.de

01.07.2020 | Neu bei REHADAT-Seminaranbieter

Online-Seminare zur beruflichen Teilhabe mit Corona-Bezug

Logo von REHADAT-Seminaranbieter

Bei REHADAT-Seminaranbieter finden Sie jetzt auch eine Übersicht über aktuelle Online-Seminare zur beruflichen Teilhabe mit konkretem Corona-Bezug. Themen sind etwa:

  • Als SBV Risikogruppen in Zeiten von Corona unterstützen
  • Individuelles BEM-Fallmanagement während der Corona-Krise

Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen sowie anderen Akteure der beruflichen Teilhabe wie etwa die Schwerbehindertenvertretung erhalten in den Online-Seminaren verschiedener Anbieter wertvolle Praxishilfen für die Umsetzung der beruflichen Teilhabe in Zeiten der Corona-Krise.

Hier geht es zu den Online-Seminaren: www.rehadat-seminaranbieter.de/online-seminare/online-seminare-mit-corona-bezug

25.06.2020 | Schwerbehinderte Menschen in Deutschland

Destatis veröffentlicht Zahlen

Behinderungsarten 2019

Das Statistische Bundesamt hat die Statistik der schwerbehinderten Menschen für 2019 veröffentlicht. Danach lebten zum Jahresende 2019 rund 7,9 Millionen schwerbehinderte Menschen in Deutschland. Das waren rund 136.000 oder 1,8 % mehr als am Jahresende 2017. Der Anteil der schwerbehinderten Menschen an der gesamten Bevölkerung in Deutschland betrug damit 9,5 %.

Mit nahezu 89 % wurde der überwiegende Teil der Behinderungen durch eine Krankheit verursacht, rund 3 % der Behinderungen waren angeboren beziehungsweise traten im ersten Lebensjahr auf.

Körperliche Behinderungen hatten 58 % der schwerbehinderten Menschen: Bei 25 % waren die inneren Organe beziehungsweise Organsysteme betroffen. Bei 11 % waren Arme und/oder Beine in ihrer Funktion eingeschränkt, bei weiteren 10 % Wirbelsäule und Rumpf.

Mehr Informationen finden Sie hier bei REHADAT-Statistik: www.rehadat-statistik.de

23.06.2020 | Bitte mitmachen und teilen!

REHADAT-Umfrage „Mit Rheuma im Job“

Sprechblase mit Fragezeichen: REHADAT-Umfrage „Mit Rheuma im Job“

Mit der Online-Umfrage möchte REHADAT mehr über die berufliche Situation von Menschen mit Rheuma erfahren. Die Befragung erfolgt anonym und richtet sich gezielt an Menschen mit Rheumatoider Arthritis, Lupus Erythematodes und Morbus Bechterew, die aktuell in einem Arbeitsverhältnis sind, selbstständig berufstätig sind oder eine Ausbildung absolvieren.

Die Ergebnisse fließen in eine Informationsbroschüre für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sowie Betroffene ein und werden auf REHADAT veröffentlicht.

Hier können Sie die Umfrage aufrufen: https://bit.ly/2B0XqX8

Herzlichen Dank für Ihre Beteiligung! Wir freuen uns auch, wenn Sie den Link zur Umfrage teilen. Die Umfrage läuft bis zum 30.08.2020.

22.06.2020 | Gemeinsam klappt es besser

BMAS kürt die fünf besten Fachkräftenetzwerke Deutschlands

Eine Frau und zwei Männer präsentieren vor Kameras die Preisträger

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat die fünf besten regionalen Fachkräftenetzwerke Deutschlands als "Innovatives Netzwerk 2020" ausgezeichnet.

Zum Beispiel engagiert sich die Perspektiva gGmbH aus Hessen für benachteiligte Jugendliche, deren Fähigkeiten über die Arbeit in einer Werkstatt hinausgehen, gleichzeitig aber für den allgemeinen Arbeitsmarkt noch nicht ganz ausreichen. Ziel ist es, junge Menschen direkt im Betrieb und mit dem Betrieb zu fördern und dabei mit der individuell nötigen Unterstützung in nachhaltige Eingliederung zu begleiten.

Mehr Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des BMAS:
www.bmas.de

17.06.2020 | In eigener Sache

Inklusionsbetriebe in Deutschland 2020: Verzeichnis veröffentlicht

Inklusionsbetriebe in Deutschland 2020: Verzeichnis veröffentlicht

REHADAT hat das Verzeichnis der Inklusionsbetriebe in Deutschland veröffentlicht. Die darin enthaltenen Angaben zu den Inklusionsbetrieben sind dem REHADAT-Portal Angebote und Adressen entnommen.

Die Informationen zu den Firmen werden von REHADAT laufend gesammelt, regelmäßig aktualisiert und im Portal veröffentlicht. Zu den Datenquellen zählen etwa die Listen der Integrationsämter, Hinweise der Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen (bag if), Berichte in Fachveröffentlichungen und Meldungen der Firmen bei REHADAT.

Das Verzeichnis der Inklusionsbetriebe in Deutschland wird jährlich aktualisiert und veröffentlicht.

Download unter: /www.rehadat.de/presse-service/publikationen

16.06.2020 | In eigener Sache

REHADAT-ICF-Lotse im neuen Design online

logo-icf

Das Portal REHADAT-ICF-Lotse wurde überarbeitet und ist nun online: in neuem Layout, mit erweiterten Inhalten und für mobile Endgeräte optimiert. Nutzerinnen und Nutzer können dort Informationen zu den Themen Behinderung, Arbeit und Teilhabe mithilfe der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) finden.

Mehr Infos in unserer aktuellen Pressemitteilung: www.rehadat.de/presse-service/pressemitteilungen

10.06.2020 | Konjunkturprogramm der Bundesregierung

Hilfen für Inklusionsunternehmen beschlossen

bag-if_logo@2x

Wochenlang hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen (bag if) bemüht, den Zugang zu den Corona-Soforthilfen auch für gemeinnützige Inklusionsunternehmen herzustellen. Mit dem Konjunkturprogramm der Bundesregierung konnte jetzt ein großer Erfolg verzeichnet werden. Das milliardenschwere Konjunkturprogramm bringt endlich auch Hilfen für gemeinnützige Inklusionsunternehmen.

Mehr Informationen unter www.bag-if.de/konjunkturprogramm-der-bundesregierung-unterstuetzt-auch-inklusionsunternehmen

09.06.2020 | Aktueller Newsletter

REHADAT-Neuigkeiten in Leichter Sprache

newsletter-news

Soeben haben wir die aktuelle Ausgabe der REHADAT-Neuigkeiten in Leichter Sprache versendet. Sie lesen darin Neuigkeiten bei REHADAT sowie zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Allgemeinen. Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre mit diesen Inhalten:

  • REHADAT: Neues Heft mit Werkstätten für behinderte Menschen
  • Caritas Augsburg: Neue Zeitung zur Corona-Krise
  • Neue Internet-Seite: Corona Leichte Sprache
  • Film-Tipp: Die Erfolgs-Geschichte von Marvin Kubitza
  • Lese-Tipp in Leichter Sprache:
  • 10 Jahre UN-Behindertenrechts-Konvention
  • Wörter in Schwerer Sprache

Hier können Sie den Newsletter aufrufen: www.rehadat.de