Neue Vorstudie erschienen: (18.06.2019)

Peer Support Netzwerk iXNet - REHADAT

IXnet

Das Institut für empirische Soziologie an der Universität Erlangen-Nürnberg hat eine neue Vorstudie im Rahmen des Projektes „IXNET (Inklusives Expert*innen-NETZwerk) – Digitales Peer Support Netzwerk für die berufliche Teilhabe schwerbehinderter Akademiker*innen“ veröffentlicht.

Ziel des IXNET-Projektes ist, durch Information, Peer-Beratung und Mentoring schwerbehinderte Akademiker*innen auf ihrem beruflichen Weg zu unterstützen und ihre Beschäftigungsperspektiven zu verbessern. Bis Ende September 2021 entwickelt und etabliert IXNET dazu ein webbasiertes, inklusives und berufsbezogenes Informations- und Unterstützungsangebot für schwerbehinderte Akademiker*innen. Angebunden wird die neue Internetplattform an das Informationssystem REHADAT.

Zu den Aufgaben der Vorstudie gehörte es, zielgruppenspezifische Bedarfe, Themen, Unterstützungsmöglichkeiten und Umsetzungsanforderungen zu ermitteln sowie Erfolgsparamter zu bestimmen.

„IXNET“ wird gemeinsam durchgeführt vom Institut für empirische Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (IfeS), der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit, dem Hildegardis-Verein e.V. und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V. (IW) / REHADAT.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) fördert das Projekt aus Mitteln des Ausgleichsfonds für überregionale Vorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben.

Nachlesen und downloaden können Sie die gesamte Vorstudie des Instituts für empirische Soziologie unter: https://www.ifes.fau.de/files/2019/04/Bericht_Vorstudie_IXNET.pdf (barrierefreies PDF)

Das Projekt „IXNET“ sowie weitere Projekte zur Beschäftigungssituation und zu Beschäftigungschancen von Menschen mit Behinderungen können Sie hier in REHADAT-Forschung nachlesen.