Projekt „An Wissenschaft und Forschung teilhaben“ (28.08.2019)

Erster Workshop für Menschen mit Behinderungen am 17.10.19 in Berlin

bifos-logo

Das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos e.V.) bietet im Rahmen des vom BMAS geförderten Projektes „An Wissenschaft und Forschung teilhaben“ vier eintägige Workshops für Menschen mit Behinderungen an, in denen Begriffe und Themen aus der Wissenschaft und (Teilhabe-)Forschung erläutert, Methoden vorgestellt und mit Beispielen verdeutlicht werden.  

Gefragt wird danach, was konkret Partizipation bei partizipativen Forschungsvorhaben bedeuten kann? Welche Anforderungen gibt es, welche Grenzen? Wie entwickelt man relevante Forschungsfragen, wie werden wichtige Forschungsergebnisse (v)ermittelt? Mit diesem Angebot möchte der bifos e.V. dazu beitragen, dass Menschen mit Behinderungen gleichberechtigt und selbstbewusst Partner und Partnerinnen für die Wissenschaft werden können.

Zielgruppe der Workshops sind ausschließlich Menschen mit Behinderung, die sich für die Themen Wissenschaft und (Teilhabe-)Forschung interessieren und dazu Grundlagenwissen erwerben möchten. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Der erste Workshop „Teilhabe als Leitbegriff und Forschungsfrage - Grundlagenwissen“ findet am 17.10.19 von 10.30 bis 16.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Sozialverbandes Deutschland in Berlin statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum 16.09 möglich.

(Quelle: bifos e.V.)

Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie hier: Veranstalter bifos e.V.


Tipp: Über das Projekt „An Wissenschaft und Forschung teilhaben“ sowie über weitere Projekte zur Förderung der Partizipation von Menschen mit Behinderung können Sie sich im Portal REHADAT-Forschung informieren.