REHADAT-Publikationen

Logo der REHADAT Wissensreihe

Die Wissensreihe vermittelt Basiswissen zur Erkrankung oder Behinderung sowie Lösungen für individuelle Arbeitsgestaltungen - zum Beispiel mit Hilfsmitteln, technischen Arbeitshilfen, Baumaßnahmen, organisatorischen Maßnahmen oder personeller Unterstützung.

Deckblatt der Wissensreihe Ausgabe Autismus

Klare Sprache statt Klischees. Wie sich die berufliche Teilhabe von Menschen mit Autismus gestalten lässt.

Ausgabe 08, 2019

(Die gedruckten Broschüren können voraussichtlich Mitte August online bestellt werden.)

Deckblatt der Wissensreihe Ausgabe Sehbehinderung und Blindheit

Ich sehe das einfach anders. Wie sich die berufliche Teilhabe von Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit gestalten lässt.

Ausgabe 07, 2019

Deckblatt der Wissensreihe Ausgabe Depressionen

In Schwermut steckt Mut! Wie sich die berufliche Teilhabe von Menschen mit Depressionen gestalten lässt.

Ausgabe 06, 2017
Letzte Aktualisierung 2018

(Die Druckbroschüren sind leider vergriffen.)

Deckblatt der Wissensreihe Ausgabe Diabetes

Ich bin doch nicht aus Zucker! Wie sich die berufliche Teilhabe von Menschen mit Diabetes mellitus gestalten lässt.

Ausgabe 05, 2016
Letzte Aktualisierung 05/2019

(Die Druckbroschüren sind leider vergriffen.)

Deckblatt der Wissensreihe Ausgabe Rollstuhlnutzerinnen und Rollstuhlnutzer

Nur den Tag absitzen? Nichts für mich! Wie sich die berufliche Teilhabe von Rollstuhlnutzenden gestalten lässt.

Ausgabe 04, 2015

(Die Druckbroschüren sind leider vergriffen.)

Deckblatt der Wissensreihe Ausgabe Inkontinenz

Über sowas kann man nicht sprechen? Wie sich die berufliche Teilhabe von Menschen mit Inkontinenz gestalten lässt.

Ausgabe 03, 2015

(Die Druckbroschüren sind leider vergriffen.)

Deckblatt der Wissensreihe Ausgabe Multiple Sklerose

Und manchmal kribbeln meine Beine. Wie sich die berufliche Teilhabe von Menschen mit Multipler Sklerose gestalten lässt.

Ausgabe 02, 2015

(Die Druckbroschüren sind leider vergriffen.)

Deckblatt der Wissensreihe Ausgabe Epilepsie

Wenn die Neuronen Sonderschicht machen. Wie sich die berufliche Teilhabe von Menschen mit Epilepsie gestalten lässt.

Ausgabe 01, 2014
Letzte Aktualisierung 2015

(Die Druckbroschüren sind leider vergriffen.)

Symbolbild für REHADAT-Verzeichnisse

Die REHADAT-Verzeichnisse bündeln Informationen zu den Inklusionsbetrieben, anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen und zu den Reha- und Teilhabeforschenden in Deutschland. Zusätzlich zur Auflistung der Betriebe, Werkstätten und Forschenden enthalten die Verzeichnisse Kontaktangaben sowie Beschreibungen der Leistungsangebote und Forschungsschwerpunkte.

Die Verzeichnisse sind kostenlos und werden jährlich aktualisiert.

Deckblatt Verzeichnis der Reha- und Teilhabeforschenden

In dem Verzeichnis sind Forscherinnen und Forscher aus verschiedenen Fachdisziplinen aufgeführt, die sich mit Fragen der Rehabilitation und Teilhabe beschäftigen. Neben den Kontaktdaten und Forschungsthemen wird auch angegeben, ob und in welcher Form die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) Anwendung in der Arbeit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler findet.

Die aktuelle Ausgabe erscheint jährlich zum Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium.

Deckblatt Verzeichnis anerkannter Werkstätten für behinderte Menschen 2019

Das Werkstätten-Verzeichnis der Bundesagentur für Arbeit bietet einen Überblick über alle 733 anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) sowie deren Leistungsangebot und Produkte. Das Verzeichnis enthält außerdem eine Zusammenstellung von Blindenwerkstätten und Vertriebsgesellschaften, die im Auftrag von anerkannten WfbM Werkstätten-Produkte vertreiben, Aufträge akquirieren und koordinieren.

Das Werkstätten-Verzeichnis wird jährlich von REHADAT erstellt.

Deckblatt Verzeichnis der Inklusionsfirmen

Inklusionsbetriebe (weitere Begriffe: Inklusionsfirmen, Inklusionsunternehmen) bieten für behinderte Menschen Arbeitsplätze mit tariflicher oder ortsüblicher Bezahlung und ermöglichen den Einstieg in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Der Anteil schwerbehinderter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt in Inklusionsbetrieben zwischen 30 und 50 Prozent und ist damit höher als in anderen Unternehmen.

REHADAT erstellt jährlich eine Übersicht aller Inklusionsbetriebe in Deutschland.

Deckblatt Personal-Kompass Inklusion

Als Leitfaden zur Beschäftigung von Menschen mit Behinderung stellt der Personalkompass Inklusion Fakten zusammen, gibt einen Überblick über Fördermöglichkeiten und stellt am Beispiel anderer Unternehmen dar, wie Inklusion erfolgreich für Betriebe und Beschäftigte gelingen kann.

Der Personalkompass Inklusion wird aktuell umfassend überarbeitet. Die neue Ausgabe finden Sie demnächst hier.