Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Wer nutzt REHADAT?

Unsere kostenlosen und barrierefreien Informationen richten sich an Menschen mit Behinderungen und alle, die sich für berufliche Teilhabe einsetzen und interessieren. Wir bieten sehr unterschiedliche Informationen zum Thema „Arbeiten und Behinderung“. Dadurch können sowohl Menschen mit wenig oder viel Vorwissen als auch Expertinnen und Experten unsere Angebote gut nutzen.

Alle Zielgruppen im Überblick

Menschen mit Behinderungen

Menschen mit Behinderungen, egal ob sie arbeitnehmend, arbeitssuchend oder in Aus- oder Weiterbildung sind, finden bei REHADAT Informationen.

  • Viele Nutzenden suchen bei uns nach passenden Hilfsmitteln, denn REHADAT bietet auf rehadat-hilfsmittel.de eine neutrale Übersicht zu Hilfsmitteln und technischen Arbeitshilfen in Deutschland. Die Seite hilfsmittelfinder.de hilft Menschen, die noch nicht genau wissen, welche Hilfsmittel es für ihren Bedarf gibt.
  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben auf talentplus.de Zugang zu niedrigschwelligen Informationen zum Thema „Arbeitsleben und Behinderung“ oder finden in den Portalen Adressen, Kfz-Anpassung, Gute Praxis, Literatur oder Recht vertiefendes Hintergrundwissen mit Urteilen, Gesetzen, Praxisbeispielen und Literaturhinweisen auf Bücher, Zeitschriften und Graue Literatur. Das REHADAT-Lexikon erklärt zusätzlich mehr als 450 Begriffe zur beruflichen Teilhabe.
  • Rehadat-bildung.de bietet Menschen in Ausbildung oder auf der Suche nach dem richtigen Berufsfeld Informationen rund um das Thema „Aus- und Weiterbildung mit Behinderung“, rehadat-wfbm.de informiert über Anbebote der Werkstätten für behinderte Menschen.
  • Auf rehadat-wissen.de veröffentlichen wir regelmäßig neue Ausgaben zu verschiedenen chronischen Erkrankungen und Behinderungen und zeigen Betroffenen, Angehörigen, Kolleginnen und Kollegen oder Arbeitgebenden, wie Arbeit inklusiv und bedarfsgerecht gestaltet werden kann.

Arbeitgebende

Teamleiterin oder -leiter, Unternehmerinnen und Unternehmer oder Mitarbeitende in Personalabteilungen: Arbeitgebende finden auf REHADAT wichtige Informationen zum Thema Behinderung.

Auf talentplus.de informieren wir umfassend zum Thema „Arbeitsleben und Behinderung“ und bieten Vorgetzten und Unternehmensvertreterinnen und -vertretern konkrete Handlungsempfehlungen. Beispielsweise bei den Fragen:

  • Wie finde ich Mitarbeitende mit Behinderungen?
  • Was passiert, wenn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter krank werden?
  • Was bedeutet überhaupt Behinderung, Grad der Behinderung (GdB) – und welche Rechte und Pflichten gilt es, bei Schwerbehinderung zu beachten?
  • Welche Fördermöglichkeiten gibt es?
  • Wer hilft Unternehmen konkret weiter?

Für ganz konkrete Fragen zu Ausgleichsabgabe, Beschäftigungspflicht, Pflichtarbeitsplätzen und Quoten bietet rehadat-ausgleichsabgabe.de Antworten, Hintergrundinformationen und die Ersparnisrechner-App.

Betriebliche Interessenvertretung

Unterschiedliche betriebliche Interessenvertretungen wie Inklusionsbeauftragte(r), Schwerbehindertenvertretung (SBV), Integrationsteam oder Disability Management helfen und beraten rund um das Thema Arbeit und Behinderung innerhalb eines Unternehmens und finden auf den REHADAT-Seiten wichtige Informationen. 

In den Portalen Adressen, Gute Praxis, Literatur, Recht, Seminaranbieter und Statistik finden Interessenvertretungen vertiefendes Hintergrundwissen mit Kontaktdaten, Urteilen, Gesetzen, Praxisbeispielen und Literaturhinweisen auf Bücher, Zeitschriften und Graue Literatur. Das REHADAT-Lexikon erklärt zusätzlich mehr als 450 Begriffe zur beruflichen Teilhabe.

In der Inklusionsvereinbarungs-App können Sie sich online ein Dokument als Gerüst für eine individuelle Vereinbarung zusammenstellen.

Beratende Institutionen, Expertinnen und Experten

Einige Organisationen und Stellen spielen eine besonders wichtige Rolle bei der Beratung von Menschen mit Behinderungen zu Fragen der sozialen und beruflichen Teilhabe oder besitzen eine Lotsenfunktion im Behinderten- und Sozialrechtssystem. Beispielsweise finden folgende Stellen auf REHADAT wichtige Detailinformationen:

  • Ergänzende unabhängige Teilhabeberatungsstellen (EUTB)
  • Einheitliche Ansprechstellen für Arbeitgeber (EAA)
  • Integrationsfachdienste (IFD)
  • Integrationsämter / Inklusionsämter
  • Versorgungsämter
  • Arbeitsagenturen und Jobcenter
  • Antidiskriminierungsstellen
  • Sozialverbände und Interessenvertretungen

Zusätzlich bietet REHADAT Informationen für viele weitere Expertinnen und Experten, wie:

  • Rechtsanwälte und -anwältinnen
  • Forschende
  • Betriebsärztinnen und -ärzte